MICHELIN e.Primacy: Der umweltfreundlichste MICHELIN Reifen
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

MICHELIN e.Primacy: Der umweltfreundlichste MICHELIN Reifen

Frankfurt, 10. November 2020

 

Auf allen gängigen Pkw mit konventionellem und Elektro-Antrieb einsetzbar: Mit dem MICHELIN e.PRIMACY bringt Michelin ab Frühjahr 2021 den umweltfreundlichsten MICHELIN Reifen auf die Straße. Die Innovation steht für die umfassende Michelin „All sustainable“-Vision von heute und morgen. 

Der MICHELIN e.PRIMACY ist der bisher umweltfreundlichste MICHELIN Reifen, dessen Ökobilanzen bereits bei der Entwicklung eine bedeutende Rolle spielen, um sämtliche Umweltauswirkungen seiner gesamten Lebensdauer berücksichtigen zu können. Durch seinen geringeren Rollwiderstand trägt er dazu bei, den CO2-Ausstoß zu verringern und die Kraftstoffeffizienz zu verbessern. Bei der Entwicklung des MICHELIN e.Primacy wurden erstmals Umweltverträglichkeitssimulationen als Teil des Entscheidungsprozesses herangezogen. Mithilfe standardisierter Ökobilanzmethoden wurden dabei alle Auswirkungen des MICHELIN e.PRIMACY berechnet und optimiert – von der Rohstoffgewinnung über die Reifenherstellung, den Vertrieb und die Nutzung bis hin zum Recycling.

Durch den geringen Rollwiderstand des e.PRIMACY spart ein Fahrzeug pro 100 Kilometer bis zu  0,21 Liter  Kraftstoff und damit während der Lebensdauer des Reifens bis zu 80 Euro.[1][2] Weniger Treibstoffverbrauch führt auch zu geringerem CO2-Ausstoß. Während der Lebensdauer des e.Primacy wird daher bis zu 174 kg weniger CO2 ausgestoßen.[2] Dies entspricht im Schnitt den CO2-Emissionen eines Fahrzeugs, das mehr als 1.600 km zurücklegt.[2]

Die Rollwiderstandsleistung des MICHELIN e.Primacy im hochwertigen Ersatzreifenmarkt verbessert die Energieeffizienz eines Elektrofahrzeugs und erhöht dadurch seine Reichweite um bis zu 7 % oder etwa bis zu  30 km für ein Fahrzeug mit einer Reichweite von 400 km.[1]

Der MICHELIN e.PRIMACY bleibt vom ersten bis zum letzten Kilometer leistungskonform. Selbst bei Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe würde er die europäische Standardzulassungsprüfung R117 für Nassbremsen bestehen.[3]

Der MICHELIN e.PRIMACY ist ab Frühjahr 2021 in 56 Reifendimensionen von 15 bis 20 Zoll erhältlich und kann auf den gängigsten Verbrennungs- und Elektrofahrzeugtypen montiert werden. 

 

MICHELIN e.PRIMACY in Zahlen:

  • 27 %: Verringerung des Rollwiderstands im Vergleich zum MICHELIN PRIMACY 4
  • 0,21 l/100 km: durchschnittliche Kraftstoffeinsparungen[4]
  • bis zu 80 Euro: Kosteneinsparungen nach 35.000 km[1]
  • bis zu 174 kg: Reduzierung der CO2-Emissionen während der Lebensdauer des Reifens[2]
  • bis zu 7 %: Mehr Reichweite bei Elektrofahrzeugen[4]
  • 56: Anzahl der Reifengrößen von 15 bis 20 Zoll
  • März 2021: Startdatum für den Verkauf 
  • Hergestellt unter anderem in Bad Kreuznach, Deutschland 

[1] Während der Nutzung erzeugt der MICHELIN e.Primacy im Durchschnitt 1,5 kg/t weniger Rollwiderstand als der MICHELIN PRIMACY 4. Dies entspricht einer Kraftstoffersparnis von umgerechnet auf die Lebensdauer der Reifen von bis zu 80 € bzw. einer Einsparung von bis zu 174 kg CO2. Die Ersparnis wird auf der Grundlage von 35 000 km Laufleistung und einem Kraftstoffpreis von 1,46 €/l geschätzt (https://ec.europa.eu/energy/data-analysis/weekly-oil- bulletin_en 6/1/2020 gewichtet nach den Top 10 der Länder für Kraftfahrzeugbewegungen im In- und Ausland - https://ec.europa.eu/eurostat/web/transport/data/database). Die tatsächlichen Kraftstoff- und Kosteneinsparungen können je nach Fahrgewohnheiten, Fahrzeug oder Reifendruck variieren.

[2] 174 kg CO2 entsprechen einer Strecke von 1.611 km, die von einem VW Golf VII zurückgelegt wurden (2) MY2020 1.5 TSI EVO 130 BLUEMOTION TECHNOLOGY 7CV CARAT BV6 5P (https://www.lacentrale.fr/fiche-technique- voiture-volkswagen-golf-vii+(2)+1.5+tsi+evo+130+bluemotion+technology+7cv+confortline+bv6+5p-2020.html) (Quelle: https://www.iea.org/areas-of-work/programmes-and-partnerships/the-iea-mobility-model).

[3] Neu und benutzt (benutzt bedeutet bis zur Tiefe des Profilabnutzungsindikators gemäß der europäischen Regelung für den Profilabnutzungsindikator ECE R30r03f gefahren. Auf 205/55 R16 91V liegt der MICHELIN e.Primacy über dem Grenzwert der europäischen Regelung R117 für die Nasshaftung.)

[4] Im Neuzustand erzeugt der MICHELIN e.Primacy im Durchschnitt 2 kg/t weniger Rollwiderstand als der MICHELIN PRIMACY 4 gleichbedeutend mit einer Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs von bis zu 0,21 l/100 km, einer Reduzierung der CO2-Emissionen von bis zu 5 g für einen VW Golf 7 1,5 TSI oder einem Reichweitengewinn von bis zu 7 % für einen VW e.Golf.

Media Kit