search
Der neue MICHELIN® SPRAYBIB CFO für Feldspritzen
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

Der neue MICHELIN® SPRAYBIB CFO für Feldspritzen

20.05.2022
  • Steigert Produktivität, schützt Böden und optimiert Fahrkomfort
  • Mit einer neuen Größe: VF 420/90R34

Michelin bringt mit dem MICHELIN® SPRAYBIB CFO (Cyclical Field Operation1) einen neuen Niederdruck-Reifen für selbstfahrende Feldspritzen auf den Markt. Die Produktreihe umfasst zudem eine neue Reifendimension: VF 420/90R34 174D/170E. Im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem MICHELIN® SPRAYBIB, bietet der MICHELIN® SPRAYBIB CFO Verbesserungen und Vorteile für Landwirte und Lohnunternehmer in drei wichtigen Bereichen:

Produktivität

Bei zyklischen Feldeinsätzen kann die Tragfähigkeit bei 30 Stundenkilometern um bis zu 14 Prozent2 erhöht werden. Die verstärkte Karkass-Konstruktion erlaubt eine um bis zu 1,3 Tonnen höhere Traglastkapazität pro Achse – je nach Reifengröße. Durch die optimierte Bodenaufstandsfläche bei niedrigeren Luftdrücken kann die Traktionsleistung im Feld um bis zu 20 Prozent verbessert werden3. Zusätzlich ermöglicht die Markierung mit dem Geschwindigkeitsindex E Geschwindigkeiten bis 70 Stundenkilometer bei einigen Dimensionen. Der SPRAYBIB CFO bietet alle Vorteile seines Vorgängers und hat im Vergleich zu Reifen in herkömmlicher Ausführung durch seine breiten und massiven Stollen eine längere Lebensdauer.

Schutz des Bodens

Die neue Karkass-Konstruktion kombiniert VF4- und CFO-Standards. So kann der Betriebsdruck bei zyklischem Einsatz um bis zu 0,7 bar reduziert werden, wodurch die Bodenverdichtung verringert werden kann. Bei kleineren Fahrzeugen sind Mindestdrücke von 0,8 bar möglich, wogegen beim MICHELIN® SPRAYBIB 1,8 bar – je nach Reifendimension –notwendig gewesen ist.

Fahrkomfort

Durch den um bis zu 0,7 bar niedrigeren Luftdruck und die Karkasse mit MICHELIN Ultraflex-Technologie in VF-Ausführung, werden die übertragenen Vibrationen auf Fahrer und Maschine im Fahrbetrieb minimiert.

VF 420/90R34 174D/170E: eine neue Größe im SPRAYBIB-Programm

Die aktuelle Dimension VF 420/85R34 wird in der Regel auf kleinere, selbstfahrende Feldspritzen montiert und stößt in Sachen Tragfähigkeit öfters an seine Grenzen. Mit der neuen Dimension VF 420/90R34 im MICHELIN® SPRAYBIB CFO Angebot können die Betreiber je nach Bedarf entweder von einer höheren Tragfähigkeit profitieren oder den Luftdruck zum Schutz des Bodens verringern. Die neue Dimension ist seit April 2022 erhältlich sein. „Die Hersteller selbstfahrender Feldspritzen entwickeln immer größere Modelle mit Tankvolumina von bis zu 10.000 Litern und Arbeitsbreiten von mehr als 50 Metern. Dadurch steigen die Lasten auf die Reifen. Hinzu kommen die hohen Anforderungen an den Reifen durch Geschwindigkeiten auf der Straße von mehr als 50 Stundenkilometer – je nach regionaler Gesetzgebung. Mit der neuen MICHELIN® SPRAYBIB CFO Reihe können wir die Vorteile der bereits auf dem Markt befindlichen Reifen in dieser Kategorie noch besser zur Geltung bringen und die steigenden Kundenerwartungen erfüllen“, sagt Ludovic Labeaume, Leiter des Produktsegments Landwirtschaft bei Michelin.

Das neue MICHELIN® SPRAYBIB CFO Produktangebot wird in zwölf Größen erhältlich sein und bis Dezember 2022 schrittweise in den Markt eingeführt.

[1] Der CFO-Standard (Cyclical Field Operation) erlaubt es einem Reifen mit VF-Markierung, die zyklische Belastung bei 30 km/h um 13,5 % zu erhöhen.

[2] Vergleich mit einem Reifen ohne CFO-Markierung.

[3] Vergleich des MICHELIN® SPRAYBIB und des MICHELIN® SPRAYBIB CFO in der Größe VF 380/90 R46, Feldstudie unter realen Bedingungen, durchgeführt von Michelin auf einem Traktor im November 2021 in Frankreich, gleiche Dimension und Einsatz.

[4] Der VF-Standard (Very High Flexion) ermöglicht es dem Reifen, bei gleichem Luftdruck 40 % mehr Last zu tragen als ein herkömmlicher Radialreifen.

Media Kit

print mail share
close

Ansprech­partner