header-search
Nachhaltigere Logistik: Watèa by Michelin setzt auf Wasserstoffmobilität
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

Nachhaltigere Logistik: Watèa by Michelin setzt auf Wasserstoffmobilität

15.12.2023
  • E-Mobilitätsdienstleister Watèa by Michelin erweitert Angebot um Wasserstofffahrzeuge für gewerbliche Flotten
  • Kunden profitieren von Vorteilen der Wasserstoffmobilität
  • Wasserstoff spielt eine immer größere Rolle bei der Elektrifizierung von Flotten. Die Anzahl der Brennstoffzellenfahrzeuge stieg 2022 weltweit um 40 Prozent1

Watèa by Michelin ist ein E-Mobilitätsdienstleister, spezialisiert auf gewerbliche Flotten. Nun bringt Watèa einen neuen Wasserstoff-Service auf den Markt. Mit diesem profitieren die Kunden von zahlreichen Vorteilen der Wasserstoffmobilität. Denn Wasserstofffahrzeuge bieten aufgrund der wesentlich kürzeren Ladezeiten mehr Unabhängigkeit als batterieelektrische Autos. Mit dem neuen Service können die Kunden die Verfügbarkeit ihrer Flotte erhöhen, die Einsatzmöglichkeiten ähneln sehr denen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.

„Um bei der Dekarbonisierung von Nutzfahrzeugflotten schneller voranzukommen, müssen wir unseren Kunden auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen bieten. Deswegen können wir jetzt, nach einer langen Test- und Entwicklungsphase, unseren Service für wasserstoffbetriebene Elektrofahrzeuge ausrollen. Unser 2021 eingeführtes Angebot für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge bleibt weiter bestehen und wird ausgebaut.“

Pascal Nouvellon, CEO und Präsident von Watèa

Das Angebot des neuen Abo-Service umfasst Brennstoffzellenfahrzeuge, Ladelösungen (auch mit erneuerbarem und kohlenstoffarmem Wasserstoff), Wartungen, einen 24-Stunden-Service sowie eine Reihe digitaler Dienste. Das Abonnement schließt zudem den Zugang zu europäischen, nationalen und regionalen Förderprogrammen ein. Dazu gehören etwa die Subventionen der ADEME (die französische Agentur für Umwelt und Energie) und der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes. Dabei übernimmt Watèa für seine Kunden die komplette Abwicklung.

Der neue Service steht im Einklang mit der neuen Wasserstoffstrategie zur Dekarbonisierung des Verkehrs in Frankreich. Auf nationaler und internationaler Ebene belegen die Zahlen, dass Wasserstoffmobilität zunehmend eine wichtige Rolle bei der Elektrifizierung von Flotten spielt. So stiegt die Anzahl an Brennstoffzellenfahrzeugen 2022 weltweit um 40 Prozent. „Mit dem Wasserstoffantrieb profitieren die Nutzer*innen von mehreren Vorteilen im Vergleich zu batterieelektrischen Fahrzeugen. So sind etwa die Ladezeiten wesentlich kürzer. Aus unserer Sicht ist das Wasserstoff-Ökosystem in Städten wie Paris oder Lyon schon heute sehr ausgereift. Die Nachfrage unserer Kunden ist groß – beste Voraussetzungen also, dass unsere Lösung sehr erfolgreich sein wird“, so Nouvellon.

Seit 2021 bietet Watèa mit seinem One-Stop-Aboservice rund um batteriebetriebene Elektrofahrzeuge, Ladelösungen, Finanzierung und mehr umfassendes Know-how für die Elektrifizierung von Flotten.

[1] 2023 EV Outlook Global Report von IEA


Media Kit

print mail share
close

Ansprech­partner