search
"All sustainable" bis 2050
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

"All sustainable" bis 2050

31.03.2022

Die Michelin Gruppe hat sich ehrgeizige Umweltziele bis 2050 und darüber hinaus gesetzt. Bis 2050 strebt sie vor allem zwei Ziele an:

  • COs-Neutralität der gesamten Produktion
  • 100 Prozent der, von der Gruppe eingesetzten  Werkstoffe werden künftig nachhaltig sein, beispielsweise aus recycelten oder erneuerbaren Rohstoffen

Handeln für die Umwelt

Nachhaltige Mobilität

Ziel ist, dass bis 2050 die gesamte Produktion innerhalb der Gruppe und darüber hinaus CO2-neutral ist.

Schutz der Artenvielfalt

Durch verringerte Umweltauswirkungen von Produkten, Services und Standorten

Handeln für das Klima 

Bis 2050 werden 100 Prozent der von der Gruppe eingesetzten Werkstoffe durch unseren Ansatz der Kreislaufwirtschaft nachhaltig sein.

...und für das Klima

Produkte

Entwicklung von Produkten, die über den gesamten Produktlebenszyklus von der Produktion über die Nutzungsphase bis hin zum Recycling am Ende der Lebensdauer hoch effizient sind.

Services und Solutions

Erarbeitung von Lösungen für optimierte Nutzung der Reifen und verbessertes Reifenmanagement. Services für Fuhrparks entwickeln, Energieverbrauch senken

Neue Mobilitätslösungen

Verwirklichen neuer Mobilitätslösungen durch Innovation innerhalb von Ökosystemen, vor allem Entwicklung des Brennstoffzellengeschäfts

Nachhaltige Mobilität

Sicherheit

Die Marke MICHELIN gibt Ihnen die Gewissheit, dass Ihre Reifen trotz der zurückgelegten Kilometer leistungsfähig und sicher bleiben. Die „Performance Made to Last“ Strategie von Michelin steht im Mittelpunkt des Handelns der Gruppe und ist auf die Interessen der Kunden ausgerichtet. Sie ist das Ergebnis tausender Stunden Forschung, sorgfältigster Produkttests und unzähliger Testfahrten unter extremsten Bedingungen.

Kosten

Michelin ist schon lange dazu übergegangen, eine bestimmte Anzahl an gefahrenen Kilometern, Landungen oder transportierten Tonnen anstelle von Reifen zu verkaufen. 

Diese Lösungen beruhen alle auf integrierten Reifendruck-Kontrollsystemen. Sie dienen dazu, die präventive Wartung zu optimieren und die Standzeiten der Fahrzeuge zu reduzieren. Der Vorteil dieses Geschäftsmodells: Die Kunden zahlen nur für tatsächlich genutzte Leistungen. Damit wird Mobilität erschwinglicher und effizienter.

Effizienz

Wie in allen anderen Bereichen setzt sich Michelin auch im Motorsport für eine Strategie der nachhaltigen Leistungsfähigkeit bei Produkten, Services und Solutions ein. 
Mithilfe von Innovation, Entwicklung, Tests, der Förderung neuer Ansätze und Technologietransfer verfolgt das Motorsport Hi-Tech Lab das Ziel, die für den Motorsport entwickelten Lösungen einem möglichst breiten Markt zugänglich zu machen.

 

Die Beteiligung an innovativen Motorsportserien wie der FIA Formel E und dem FIM Moto-E™ World Cup für vollständig elektrisch betriebene Motorräder unterstützt Michelin dabei, die Forschung zu optimieren und strategischen Ziele der Vision 2050 zu erreichen.

Nachhaltigkeit

High-Tech-Werkstoffe

Die herausragende Fähigkeit von Michelin im Umgang mit Werkstoffen trägt dazu bei, neue Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten zu erschließen. Im Laufe der Unternehmensgeschichte hat sich Michelin außergewöhnliches Know-how über physikalische und chemische Eigenschaften von High-Tech-Werkstoffen, deren Simulation,  Methoden, Industrialisierung und Anwendungsmöglichkeiten erarbeitet.

Wasserstoff
Die Michelin Gruppe verfolgt entschlossen das Ziel, mithilfe von Symbio, dem Joint-Venture mit Faurecia, eine weltweit führende Position bei Brennstoffzellensystemen zu erlangen. Bereits seit 15 Jahren baut die Gruppe ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenz in diesem Bereich aus. Das Ziel basiert auf der Überzeugung, dass die Wasserstofftechnologie dazu beitragen kann, mehrere Herausforderungen zugleich zu bewältigen, nämlich: die Luftqualität zu verbessern, die Treibhausgasemissionen zu senken sowie die Nutzung erneuerbarer Energien auszubauen.

Ziele bis 2030

Auf dem Weg zur COs-Neutralität

placeholder-image

Geschlossener Materialkreislauf der Produkte

placeholder-image

Umweltleistungen von Michelin in der Industrie

placeholder-image
print mail share
close

Ansprech­partner