search
MICHELIN XC: die neue Mountainbike-Reifenserie 2022
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

MICHELIN XC: die neue Mountainbike-Reifenserie 2022

18.01.2022
  • XC Racing Line – entwickelt von Profis für überragende Leistung
  • XC Performance Line – hochwertig und für maximalen Fahrspaß
  • Im Einsatz beim Team KMC-Orbea in der Saison 2021

 

Michelin bringt 2022 die neuen Cross-Country-Mountainbike-Reifenserien XC2 und XC auf den Markt. Diese wurden vom Team KMC-Orbea mitentwickelt und auch bei Rennen auf höchstem Niveau gefahren.

Für Biker, die auf der Suche nach ultimativer Leistung sind, sei es für den Rennsport oder den anspruchsvollen Freizeitgebrauch, ist die neue Michelin Racing Line erste Wahl. Alle Reifen aus dieser Serie haben dieselbe Laufflächengummimischung und dasselbe Karkassendesign für eine optimale Kombination aus Grip, Pannenschutz, Lebensdauer, geringem Rollwiderstand und Gewicht. Möglich macht dies die Integration zweier Michelin Technologien:

  • GUM-X: Die Technologie bietet eine optimale Balance aus Grip und Rollwiderstand, eine erstklassige Gummimischung für eine längere Lebensdauer des Reifens und ein hohes Maß an Nasshaftung für den XC-Einsatz.
  • CROSS SHIELD2: Sie umfasst die Bi-Karkassen-Technologie für optimierte Robustheit und reduziertes Gewicht, geringeren Rollwiderstand, besseres Handling bei niedrigerem Reifenluftdruck und geringeren Flex-Effekt für schnelle XC-Fahrer. Die hochdichten Fasern von Wulst zu Wulst bieten einen verbesserten Pannenschutz, gepaart mit 4x150 TPI-Lagen neben der Felge, um mögliche Einstiche zu verhindern.
placeholder-image

Für weniger ambitionierte Fahrer, die einfach nur auf XC-Trails unterwegs sein und Spaß mit ihrem Bike haben wollen, gibt es die neue Michelin Performance Line. Auch diese besteht aus einer einheitlichen Gummimischung und einem Karkassendesign für alle Reifen. Die Serie hat daher ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Auch in dieser Reifenserie kommt die GUM-X-Technologie zum Einsatz. Allerdings handelt es sich in diesem Fall um eine Gummimischung mit zwei Laufflächenmischungen, die in der Mitte härter ist – für ein schnelleres Abrollen. An den Schultern sind die Reifen weicher, was einen besseren Kurvengrip ermöglicht.

Die Reifenhülle besteht aus einer hochdichten Faser und 3x60 TPI-Lagen, die eine sehr hohe Durchstoßfestigkeit haben.

placeholder-image

Innerhalb jeder Produktreihe gibt es verschiedene Profildesigns, die für bestimmte Fahrbedingungen oder Gelände geeignet sind:

JET XC2: Ein schnell abrollendes Profildesign mit flachen Profilblöcken, das Traktion, Geradeausbremsen und guten Kurvengrip auf hartem Untergrund bietet. Das ist der Lieblingsreifen von Victor Koretzky vom Team KMC-Orbea (nur in der Racing Line erhältlich).

placeholder-image
placeholder-image

FORCE XC2: Dieses Profildesign gibt Grip auf vielen Oberflächen und Geländetypen. Die länglichen Mittelblöcke sorgen für ein effizientes Abrollen, während die progressiven Seitenblöcke Kurvengrip bieten. Hierbei handelt es sich um das bevorzugte Reifenprofil vom Team KMC-Orbea in der Rennsaison 2021 (erhältlich in Racing Line und Performance Line).

WILD XC: Dieses Profildesign wurde für maximalen Grip und Traktion auf weichem und gemischtem Gelände entwickelt. Abgestufte Mittelblöcke sorgen für eine geringe Schlammhaftung, die progressiv abgestuften Seitenblöcke für hohen Kurvengrip (Racing Line und Performance Line).

 

placeholder-image

Alle neuen Reifen werden ab Januar 2022 ausschließlich in 29-Zoll-Größen im Handel erhältlich sein:

JET XC2

29x2.25 Rennstrecke

FORCE XC2

29x2.10 Racing Linie & Performance Linie

29x2.25 Racing Linie & Performance Linie

WILD XC

29x2.25 Racing Linie & Performance Linie

29x2.35 Racing Linie & Performance Linie


Media Kit

print mail share
close

Ansprech­partner