search
Finanzergebnisse 2020
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

Finanzergebnisse 2020

Finanzinformationen für das Jahr bis zum 31. Dezember 2020

Angesichts der weltweiten Pandemie verzeichnete die Michelin Gruppe einen Umsatz von 20 Mrd. €, ein Rückgang von 15 %. Michelin erzielte ein operatives Segmentergebnis von 1,9 Mrd. €, was 9,2 % des Umsatzes entspricht.

  • Im Jahr 2020 konzentrierte sich der Konzern stark auf den Schutz seiner Mitarbeiter und die Aufrechterhaltung der Geschäftskontinuität.
     
  • Aufgrund des starken Rückgangs der Märkte im Jahresverlauf lag der SOI* bei 1.878 Mio. €, was einem Rückgang von 37 % entspricht und folgendes beinhaltet:
    • die Covid-19-Krise führte zu einem Rückgang von 1.703 Mio. € aus dem 14-prozentigen Volumenrückgang, zur Unterdeckung der Fixkosten der Produktionsstandorte sowie zu Aufwendungen von rund 98 Mio. € für spezielle Schutzmaßnahmen;
    • das disziplinierte Handling des Preismixes (plus 1,2 %) in einer Zeit sinkender Rohstoffpreise;
    • die Reduzierung der Administrations- und Verwaltungskosten um 240 Mio €.
       
  • Der strukturelle freie Cashflow** belief sich auf 2 Mrd. €.   Dies ist zurückzuführen auf das disziplinierte Cash-Management während der Krise und den außergewöhnlich niedrigen Niveaus der Lagerbestände zum Jahresende aufgrund der anhaltenden Nachfrageerholung in der zweiten Jahreshälfte.
    • Das Gearing lag zum Jahresende 2020 bei 28 %, eine Verbesserung um 11 Punkte gegenüber 2019.
       
  • Der Konzern setzt seine Strategie weiter um:
    • Neu erworbene Unternehmen werden wie geplant integriert und generieren zusätzliche Synergien in Höhe von 55 Mio € im Jahr 2020; diese Synergien entsprechen 81 Mio € auf annualisierter Basis;
    • Der Konzern baut sein Geschäft in neuen Wachstumsbereichen aus, indem er in Metall-3D-Druck, Wasserstoffmobilität und neuerdings auch in neue Recyclingtechnologien investiert.
       
  • 625 Mio. € Nettogewinn, ein Rückgang um 1.105 Mio. €, und eine empfohlene Dividende von 2,30 € pro Aktie.
     
  • Ausblick für 2021: Im Jahr 2021, das angesichts der Gesundheitskrise immer noch ein sehr unsicheres Umfeld ist, wird erwartet, dass die Märkte für Pkw- und LLkw-Reifen um 6 % bis 10 % wachsen werden, die Märkte für Lkw-Reifen um 4 % bis 8 % und die Märkte für Spezialreifen um 8 % bis 12 % wachsen werden. In diesem Marktszenario und ohne neue systemische Auswirkungen von Covid-19** will Michelin für das Gesamtjahr ein operatives Ergebnis von mehr als 2,5 Milliarden Euro bei konstanten Wechselkursen und einen strukturellen Free Cashflow von rund 1 Milliarde Euro erzielen.

Die detaillierten Finanzergebnisse finden Sie hier.

* SOI: Segment Operating Income
**Der strukturelle freie Cashflow entspricht dem freien Cashflow vor Akquisitionen, bereinigt um die Auswirkungen von Änderungen der Rohstoffpreise auf Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, Forderungen aus Lieferungen und Leistungen und Vorräte.
***Erhebliche Unterbrechungen der Lieferkette oder Einschränkungen der Freizügigkeit, die zu einem erheblichen Rückgang der Reifenmärkte führen würden.

"Inmitten dieser großen Gesundheits- und Wirtschaftskrise möchte ich zunächst den Michelin Teams für ihren Einsatz und ihr Engagement danken. Gemeinsam stehen wir das durch; gemeinsam arbeiten wir hart daran, jeden Einzelnen, die gesamte Gruppe und unsere Betriebe zu schützen. Wir unterstützen auch weiterhin unsere Lieferanten und unsere Kunden auf der ganzen Welt. In diesem unsicheren Umfeld verfolgt der Konzern Programme zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und verlagert seine Produktion weiter in Richtung Premium- und Spezialreifen, während er gleichzeitig seine Expansion in den Bereichen Hightech-Materialien und Services & Solutions vorantreibt." 

Florent Menegaux, CEO Michelin