header-search
Eine faszinierende Weinregion:
Primeurs in Bordeaux auf exzellentem Niveau
print mail share
close
placeholder-image
west Alle Artikel
print mail share
close

Eine faszinierende Weinregion:
Primeurs in Bordeaux auf exzellentem Niveau

03.05.2023
  • Robert Parker Wine Advocate bewertet die Primeurs des Jahrgangs 2022
  • Exzellente Weine, die dem Klimawandel trotzen
  • Weinkritiker sprechen von der Geburtsstunde eines neuen zeitgenössischen, klassizistischen Bordeaux
     

Am 24. April war Startschuss zur „Semaine des Primeurs 2023“ in Bordeaux – lange herbeigesehnt von Weinfachleuten und Presse. Die Woche stand ganz im Zeichen der Verkostung regionaler Primeurs, die Winzer stellten dort ihren Jahrgang 2022 erstmals der Öffentlichkeit vor.

Die Region Bordeaux mit ihren zahlreichen traditionellen Weingütern und Schlössern präsentiert seit den 1970er-Jahren  jedes Frühjahr die neuen Weine – auch wenn diese noch nicht komplett marktreif sind. Die Aktionswoche ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zur Markteinführung der Primeurs und eine hervorragende Gelegenheit, sich zu Weintrends, Preisen, Noten und zur Persönlichkeit des jeweiligen Jahrgangs auszutauschen.

Bereits einen Tag nach Ende der Verkostung veröffentlicht die bei Weinliebhabern geschätzte Website robertparker.com eine vollständige Analyse dieser Primeurs, um den Leser*innen den Jahrgang 2022 schmackhaft zu machen.

Dieses Jahr waren zum ersten Mal seit der Gründung von Robert Parker Wine Advocate zwei unserer Weinkritiker für den jährlichen Verkostungsmarathon vor Ort. So können wir besonders schnell Feedback geben. Wir erleben in der Region Bordeaux in Sachen Weine eine faszinierende Revolution. Deshalb engagieren wir uns hier besonders und teilen unser Expertenwissen gerne mit unserer Community. Wie immer verkosten wir komplett unabhängig, um eine aussagekräftige, gründliche und vertrauenswürdige Bewertung dieser bald marktreifen Weine zu erhalten.

Mickael Moiroud, Generaldirektor von Robert Parker Wine Advocate.

Bei den Verkostungen der Primeurs 2023 hat Robert Parker Wine Advocate zwei auf Bordeaux-Weine spezialisierte Gutachter eingesetzt: William Kelley und Yohan Castaing. Die beiden Experten kennen sich besonders gut mit den südwest-französischen Weinen aus und sind regelmäßig vor Ort in den Weinbergen unterwegs, um deren Entwicklungen und Fortschritte genau zu verfolgen.

Obwohl die klimatischen Bedingungen mit immer neuen Hitzerekorden herausfordernd sind, fasziniert die Region Bordeaux mehr denn je und bringt dank fortschrittlicher Landwirtschaft und großer Innovationen ausgezeichnete Weine hervor. Die Schwierigkeiten, denen sich die Weinfachleute stellen müssen, spiegeln sich in der Menge der produzierten Flaschen und damit in deren Preis wider – er kann unter Umständen sehr hoch sein. Dennoch ist der Jahrgang 2022 die perfekte Gelegenheit für Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber, das „andere Bordeaux“ zu entdecken, also auch weniger bekannte Weingüter wie Chateau Mangot oder Clos Manou. Beide wurden von den Kritikern des Robert Parker Wine Advocate-Teams das ganze Jahr über besucht und immer wieder gelobt. In ihrem Artikel zu den Primeurs auf der Website robertparker.com heben William Kelley und Yohan Casting die Besonderheiten des Jahrgangs 2022 hervor.

Auf den besten Weingütern Les Carmes HaMiut Brion oder Montrose entstanden Weine, die mit Energie und Frische überzeugen. Diese Qualität hätten viele unter den gegebenen Bedingungen für unvorstellbar gehalten. Diese reinen, klaren und ausdrucksstarken Weine ohne übermäßige Reife und Extraktion sind ein perfektes Beispiel für den neuen zeitgenössischen Klassizismus eines weiter stilsicheren Bordeaux.

William Kelley und Yohan Castaing

Der vollständige Artikel über die 2023er Verkostung der Bordeaux Primeurs steht Abonnent*innen auf der Website           robertparker.com zur Verfügung.
 

Media Kit